FLUGROST

Tipps: Flugrost, was gilt es zu beachten?

Flugrost am Auto entfernen?

Früher oder später hat jedes Auto mit kleinen Mängeln zu kämpfen. Kommt der Wagen in ein gewisses Alter, kann sich Flugrost am Fahrzeug bilden. Auch Neuwagen bleiben von diesem Phänomen leider nicht verschont. Lassen Sie Flugrost nicht anstehen, denn daraus kann sich sehr schnell starker Rost entwickeln. Entfernen Sie ihn oder bringen Sie Ihr Fahrzeug zur Begutachtung in einen Fachbetrieb bevor es zu spät ist.

Den oberflächlichen Defekt am Auto richtig entfernen

  • Haben Sie eine Politur griffbereit, benötigen Sie nur noch ein trockenes, sauberes und fusselfreies Tuch und schon kann mit der Beseitigung des Flugrostes begonnen werden. Reinigen Sie dazu die betroffene Stelle des Autos und trocknen Sie diese nach der Säuberung ab.
  • Geben Sie anschliessend ein paar Tropfen Politur auf ein sauberes Tuch. Tragen Sie das Mittel mit kreisenden Bewegungen auf den Flugrost auf. Ist der Befall frisch, verschwindet er nach kurzer Zeit. Verschwindet er nicht, polieren Sie mit kreisenden Bewegungen und mit etwas mehr Druck weiter.
  • Ist der Flugrost am Auto verschwunden, kontrollieren Sie alle betroffenen Stellen sowie die Problemzonen erneut. Sehen Sie keinen Flugrost mehr, ist es ratsam, den Wagen einer kompletten Autowäsche mit Heisswachs zu unterziehen. Das Wachs versiegelt den Lack und Ihr Fahrzeug ist für eine Weile vor Flugrost geschützt.
  • Lässt sich der Flugrost jedoch nicht entfernen, sitzt das Problem nicht an der Oberfläche, sondern bereits tiefer im Lack. In diesem Fall ist nicht mehr nur von Flugrost die Rede. Das Auto ist von Rost befallen. Dieser kann nur in einer kompetenten Autowerkstatt fachmännisch beseitigt werden. Investieren Sie das Geld, dass zur Beseitigung notwenig ist. Damit ersparen Sie sich grösseren Ärger und hohe Reparaturkosten.