PFLEGE-TIPPS

Tipps: Fahrzeug Wäsche nach Neulackierung!

Pflege-Tipps für Ihr frisch lackiertes Fahrzeug!

Damit Ihr neu lackiertes Fahrzeug langfristig im vollen Glanz erstrahlen kann, sollten nachfolgende Tipps beachtet werden. Bitte lesen Sie diese aufmerksam durch. Sollten Sie noch Fragen haben, so zögern Sie nicht uns anzurufen. Wir sind jederzeit gerne für Sie da.

Tipp 1: Waschen von frisch lackierten Fahrzeugteilen

Am besten werden frisch lackierte Fahrzeugteile während der ersten 4-6 Wochen nach dem Lackieren mit klarem Wasser (mit oder ohne Waschzusätze) gewaschen.

Tipp 2: Pflege von frisch lackierten Fahrzeugteilen

Während der Aushärtungszeit, sollen die frisch lackierten Flächen, weder poliert noch konserviert werden. Polieren im Aushärtezeitraum beschädigt die vorhandene Schutzschicht des Lackes. Durch vorzeitiges Konservieren wird der Lack vom Luftsauerstoff abgeschirmt, was die Aushärtezeit deutlich verlängert.

Tipp 3: Kein Autowaschen an der prallen Sonne

Das Fahrzeug soll nie an der prallen Sonne gewaschen werden. Die Motorhaube sollte nie gewaschen werden, solange sie noch warm ist. In beiden Fällen verdunstet das Wasser viel zu schnell (-) und auf dem Lack bleiben hässliche und hartnäckige Wasserflecken zurück. Dies gilt besonders bei kalkhaltigem Wasser. Kaltes Wasser auf heissem Blech kann Spannungen im Metall und im Lack erzeugen. Dadurch können Haarrisse im Lack auftreten. Und dass, wollen wir auf jeden fall vermeiden.

Tipp 4: Verwendung von Pflegemitteln

Es sollen ausschliesslich die im Handel erhältlichen Spezial-Pflegemittel eingesetzt werden. Wasch- und Spülmittel aus dem Haushalt gehören auf gar keinen Fall auf das Auto. Auch angeblich gute Erfahrungen anderer Personen mit solchen Produkten sollten davon nicht ablenken.

Tipp 5: Fahrzeug mit viel Wasser waschen

Beim Waschen soll möglichst viel Wasser, ein Schlauch und eine Bürste verwendet werden. Schmutz soll möglichst heruntergespült werden, da er so den Lack am wenigsten beschädigt. Besonders schädlich für den Lack ist es, wenn er mit einem Schwamm und Wasser aus nur einem Eimer gewaschen wird. Der Schmutz aus dem Eimer wirkt wie Sandpapier auf dem Lack. Besser sind zwei Eimer: Einen für das reine Waschwasser und der Zweite nur für das (gründliche) Ausspülen des Schwamms.

Tipp 6: Fahrzeug trocknen mit Ledertuch

Am Schönsten glänzt das Fahrzeug, wenn zum Abtrocknen ein ganz normales Fensterleder verwendet wird. Das trockene Leder wird komplett entfaltet und dann mit der vollen Fläche auf den Lack gelegt. Durch sanftes, seitliches Wegziehen sinkt die Gefahr des Verkratzens.

Tipp 7: Fahrzeug polieren aber wie

Falls Sie Ihr Fahrzeug selbst polieren wollen: Rotierende Polierscheiben aus dem Werkzeugzubehör auf einer Bohrmaschine polieren zwar schnell, aber oft zu tief und damit lackschädigend. Gerade das zusätzliche Verwenden von Poliermitteln zerstört dabei schnell den schützenden Lackfilm. Optimal und lackschonend kann nur der Fachmann, mit dem richtigen Werkzeug, in einer gut dafür eingerichteten Werkstatt, Ihr Fahrzeug professionell polieren.

Tipp 8: Strassen-Salz im Winter abwaschen

Im Winter ist die aggressive Salzlauge, die sich aus tauendem Eis und Schnee bildet, besonders aggressiv für den Lack. Wenn die Lauge sich an Ihrem Fahrzeug festsetzt, kann sie sich langsam in den Lack hineinfressen. Deshalb sollte im Winter das Fahrzeug häufiger gewaschen werden. Eine Unterbodenwäsche hilft, die gefährliche Salzlauge wegzuspülen. Der ideale Schutz vor dem Winter ist die Lackkonservierung. Sie schützt die Mikroporen des Lackes und Salzlauge und Schmutz können nicht in den Lack eindringen.

Tipp 9: Überschwappendes Benzin auf frischem Lack

Beim Tanken sollte darauf geachtet werden, dass möglichst kein Benzin verschüttet wird. Vor allem Super-Benzin, ist zu frischem Lack, sehr aggressiv und kann im schlimmsten Falle zu streifenartigen Lackaufquellungen unterhalb des Tankeinfüllstutzens führen. Jede gut ausgestattete Tankstelle, verfügt heutzutage über Zellstofftücher, mit denen überschwappendes Benzin, einfach und sofort abgewischt werden kann. Dabei gilt, je weicher das Tuch desto besser!

Tipp 10: Lack Kontrolle an Ihrem Fahrzeug

Der Lack des Fahrzeuges sollte vor allem an den steinschlaggefährdeten Stellen häufiger kontrolliert werden (Frontflächen, Schweller und Radkästen). Für die optimale Werterhaltung Ihres Fahrzeuges, empfehlen wird eine regelmässige Lackinspektion beim Spezialisten.