ROSTSCHUTZ

Tipps: Rostschutz beim Auto!

Welche Möglichkeiten gibt es sich vor Rost zu schützen?

Rost ist bei den meisten Fahrzeugen die grösste Sorge der Besitzer. Rost am Auto ist auch gefährlich und richtet innerhalb kürzester Zeit massive Zerstörungen an. Die Behebung von Rostschäden ist teuer. Deshalb macht es Sinn, alle Möglichkeiten auszuschöpfen, sich vor Rost zu schützen. Was man alles dafür tun kann, lesen Sie im nachfolgenden Artikel.

Rostschutz ab Werk

Bei den meisten modernen Automobilen sind die Bleche verzinkt. Die Zinkschicht ist ein passiver Korrosionsschutz. Die schützende Oxidschicht über dem Blech verhindert, dass das Metall mit rostauslösenden Stoffen in Berührung kommt. Dazu ist das Metall noch durch eine Grundierung und mehrere Lackschichten geschützt.

Versagen des Rostschutzes

Dieser Rostschutz versagt aber immer dann, wenn aufgrund äusserer Einwirkungen die Lackschicht und die Oxidschicht zerstört wird. Das kann bei Beschädigungen der Fall sein, aber auch dann, wenn sich Flugrost am Auto festsetzt und beginnt, den Anstrich zu durchdringen. Auch die Auswirkung von permanenter Feuchtigkeit – wie etwa durch ungenügend versiegelte Hohlräume – kann zur Korrosion der Bleche von innen führen.

Unterbodenschutz

Besonders problematisch ist der Unterboden. Er ist am wenigsten geschützt, und den meisten Angriffen ausgesetzt. Ein guter Unterbodenschutz sollte deshalb auf jeden Fall zu den Vorsorgemassnahmen gehören. Vor und nach dem Winter mit der Belastung durch Streusalz sollte man nach einer gründlichen Unterbodenwäsche den Unterbodenschutz wieder erneuern, und kurz auf mögliche Roststellen prüfen. Festgestellter Rost sollte möglichst schnell beseitigt werden.

Flugrostbeseitigung

Auch Flugrost kann grossen Schaden anrichten, wenn er nicht entfernt wird. Neben der Versiegelung des Lacks mit Heisswachs sollte auch die regelmässige Entfernung von Flugrost zu den Rostschutzmassnahmen gehören.

Sofortiges Ausbessern festgestellter Roststellen

Alles, was mehr als Flugrost ist, sollte sofort beseitigt werden. Eine professionelle Ausbesserung der Roststellen auf fachmännische Art ist in jedem Fall anzuraten. Nicht alle Experten geben eine Empfehlung für den Einsatz von Rostumwandler an – die Risiken sind dabei gerade beim Auto häufig zu gross, dass der Rost nicht vollständig beseitigt wird.

 

Mit den Kosten für die Rostentfernung muss man sich in jedem Fall belasten – alles andere sind meist nur halbe Massnahmen, die später Schaden anrichten können.

Was können Sie tun um einem Rostbefall vorzubeugen

  • Regelmässige Autowäsche als Rostschutzmassnahme (vor allem im Winter).
  • Schmutz erhöht die Rostgefahr erheblich.
  • Auto bei Rostbefall dem Fachmann zeigen und ev. notwendige Reparaturen sofort ausführen lassen.
  • Auf keinen Fall versuchen den Rost selbst zu beseitigen.